yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Aus nachwachsenden Rohstoffen

Bis zu 80% der Verpackung besteht bereits aus nachwachsenden Rohstoffen

yummypacks gehören zu den umweltfreundlichsten Verpackungen ihrer Art. Geeignet für langhaltbare Produkte mit entsprechender Barriere Eigenschaft (z.B. Sauerstoffbarriere, Fremdgeschmack- und -geruchsbariere etc.) verzichten yummypacks auf eine Aluminiumschicht, die klassischer Weise in dieser Art von Verpackung zum Einsatz kommt. Darüber hinaus wird ein Großteil der üblicherweise verwendeten Polymere durch nachwachstende Rohstoffe u.a. Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC zertifiziert) ersetzt.

Bis zu 80% nachwachsende Rohstoffe haben unsere yummypacks bereits – je nach gewählter Öffnungshilfe. Doch damit nicht genug: Der ohnehin schon sehr geringe CO2 Fußabdruck wird kompensiert, d.h. wir investieren in klimaschützende Projekte, so dass bereits rein rechnerisch alle yummypacks klimaneutral sind.

yummypacks werden in naher Zukunft aus 100% nachwachsenden Rohstoffen bestehen, denn wir arbeiten derzeit bereits intensiv daran dies umzusetzen.

Eine umweltfreundliche Verpackung, die bei richtiger Lagerung, das Füllgut optimal vor äußeren Einflüssen schützt und obendrein noch im Design, im Füllvolumen und Ausstattung kundenindividuell gestaltet werden kann, ist die optimale – und nachhaltige – Verpackung.

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Alle yummypacks sind recyclebar

Ähnlich Kartonverbundverpackungen können yummypacks als Papierverbundverpackung recycelt werden!

Die yummypack UG übernimmt für alle produzierten yummypacks die Gebühr für den grünen Punkt. Wir arbeiten hierbei eng mit dem Dualen System Deutschland zusammen um eine nachhaltige, umweltfreundliche Verpackung anbieten zu können. Dabei werden yummypacks überwiegend als eine Serviceverpackung eingestuft.

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Aluminiumfrei ist unser Standard

Auf Aluminium verzichten bedeutet viele Vorteile

Der Verzicht auf Aluminium, welches insbesondere bei anderen Verpackungsarten aufgrund des direkten, interaktiven Kontaktes mit dem Füllgut in der Kritik steht, stellt einen immanenten Wettbewerbsvorteil der yummypacks dar. Denn auf diese Weise sind yummypacks auch mikrowellenfähig, was für viele Verbraucher einen wichtiger Punkt für Verpackungen ist.

Aluminiumfrei bedeutet keineswegs, dass yummypacks keine entsprechende Barriere insbesondere hinsichtlich Sauerstoffmigration bieten. yummypacks haben mit einer hauchdünnen siliziumoxidbeschichteten PET Zwischenlage eine ähnlich gute Barriere.

In Standbodenbeuteln mit Aluminium ist Aluminium etwa für 1/3 der aus dem Material resultierenden CO2 Emmision verantwortlich. Grund genug dafür, dass wir mit unseren yummypacks komplett darauf verzichten um auch durch einen hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen eine der nachhaltigsten Verpackungen der Welt anzubieten.

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

yummypack ist eine klimaneutrale Verpackung

Ohne CO2 Emission

yummypacks haben aufgrund ihres sehr geringen Gewichts und ihrem hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen und insbesondere auch durch den Verzicht auf Aluminium einen sehr geringen CO2-Fußabdruck. Dieser wird langfristig weiter durch den Einsatz intensiv erprobter, nachwachsender Rohstoffe weiter gesenkt.

Aber bereits heute schon sind yummypacks CO2 neutral durch entsprechende Kompensation in CO2 negative Projekte.

Wir fördern Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Die Projekte erfüllen höchste Standards (Gold Standard, Plan Vivo) und tragen zu den SDGs der UN bei. So reduzieren wir mittels myclimate Projekte nicht nur Treibhausgas-Emissionen, sondern tragen darüber hinaus zur sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Region bei.

myclimate verpflichtet sich für yummypack, Kompensation über die verursachte Menge an klimawirksamen Treibhausgasen (CO2) in einem Klimaschutzprojekt einzusparen. Alle Klimaschutzprojekte werden von kompetenten Partnern umgesetzt und von unabhängigen Experten überprüft. myclimate wendet bei der Auswahl und Entwicklung der
Klimaschutzprojekte nur die strengsten, unabhängigen Qualitätsstandards (CDM, Gold Standard und Plan Vivo) an.

Zur Berechnung wird die Studie des ifeu Instituts Heidelberg von 2014 zugrunde gelegt. Hier handelt es sich aber bei der hier gemachten Ökoblilanz im Vergleich zu yummypack um einen vermeintlich besonderes nachteiligeren Plastikpouch  mit Aluminiumschicht: Denn yummypacks haben keine Aluminiumschicht (bei vergleichsweise ähnlicher Bariereschicht), und bestehen ansonsten aus bis zu 80% nachwachsenden Rohstoffen („Grünes PE“, FSC zertifiziertes Papier). Wird dies fairer Weise berücksichtigt, tragen die geleisteten Kompensation aller Voraussicht nach sogar zu einem positiven Beitrag des Klimaschutzes bei!
https://cms.sig.biz/media/3280/2014_01_21_lca-food_en.pdf

yummypack - ohne CO2 Fußabdruck!

Im Vergleich mit anderen aktuellen Verpackungsarten beim CO2 Fußabdruck

Umweltfreundlicher ist keine andere Verpackung

--- Hier entsteht ein CO2 Vergleichsrechner ---
[cost_calculator_dropdown_box label=“CO2 Kalkulator“ hide_label=“0″ options_count=“4″ option_name0=“Glass“ option_value0=“65″ option_name1=“Dose“ option_value1=“60″ option_name2=“Aluminium-Beutel“ option_value2=“20″ option_name3=“yummypacks“ option_value3=“1″ show_choose_label=“1″ choose_label=“Bitte auswählen…“ required=“0″][cost_calculator_slider_box label=“Entfernung zum Verpackungsmittelhersteller“ hide_label=“0″][cost_calculator_input_box type=“checkbox“ label=“Mit Ettikett“ required=“1″][cost_calculator_switch_box hide_label=“0″ yes_text=“Ja“ no_text=“Nein“][cost_calculator_summary_box currency=“CO2″ thousandth_separator=“.“ decimal_separator=“,“ decimal_places=“2″ description=“CO2 Fußabdruck“ label=“Totaler CO2 Fußabdruck“][cost_calculator]

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Restentleerung problemlos möglich

Lebensmittelverschwendung - kein Thema mit yummypack!

Durch ihre Konstruktion ist auch eine Restentleerung „bis zum letzten Tropfen bzw. Stück“ möglich. Eine Eigenschaft, die bei der Diskussion zur Lebensmittelverschwendung oftmals in den Fokus rückt.

Denn yummypacks können als flexible Papierverbundverpackung flach zusammengedrückt werden und so der komplette Inhalt entleert werden. Eine prima Eigenschaft insbesondere auch in Bezug auf den Platzbedarf im Recyclingmülleimer, denn auch hier können sich yummypacks platzsparend und fachgerecht auf ihre Wiederverwertung freuen.

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Mehrfachverwendung? Kein Problem für yummypacks!

Als umweltfreundliche Papierverbundverpackung können yummypacks sogar mehrfach verwendet werden.

Im Haushalt gerne verwendet werden Plastikverpackungen mit Deckel, die bekanntlich viele, viele Male wiederverwendet werden können. Dabei bestehen diese Verpackungen aus 100% Plastik – zumeist rohölbasierte Polymere. Dabei sind diese Verpackungen vergleichsweise schwer. So wiegt zum Beispiel eine Plastikverpackung mit Deckel für 400 ml Füllvolumen etwa 100g. yummypacks hingegen wiegen für das gleiche Füllvolumen nur 10g, wobei davon bis zu 80% aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. yummypacks sind dadurch 50-mal besser als eine derartige Plastikverpackung. Darüber hinaus muss man auch den Wasserverbrauch und den Einsatz von Spülmittel, welcher bei einer Wiederverwendung nötig ist, in einem ökologischen Vergleich berücksichtigen.

Ungeachtet dessen sind aber auch yummypacks mehrfachverwendbar. Je nachdem was in den yummypacks zuvor aufbewahrt wurde, können yummypacks mehrfach wiederbefüllt und versiegelt werden. Das steigert den o.g. Vergleich um die Häufigkeit der Wiederverwendung!

In diesem Zuge bieten wir yummypacks mit Zipper an bzw. auch einfache Siegelgeräte als Zubehör um yummypacks dicht wieder und wieder zu verschließen.

yummypack - Eine der weltweit umweltfreundlichsten Verpackungen!

Nachhaltigkeit mit NachDruck!

Umweltfreundliche Verpackung trifft auf umweltfreundlichen Druck

Abschließend ist zum Aspekt der besonderen Nachhaltigkeit der yummypacks der verwendete Digitaldruck zu nennen.

Denn er spart im Vergleich z.B. mit Tiefdruckverfahren erheblich Energie und Ressourcen ein (Quelle: Umwelt Bundesamt, https://www.umweltbundesamt.de/themen/digitaldruck-spart-energie-ressourcen).
In dem dort gemachten Vergleich sparte der Digitaldruck Metall (z.B. durch Druckzylindern), Papier (z.B. durch Ausschuss) und über 50 Prozent klimaschädliche Treibhausgase ein.